loading ...
spinner

Buochs-Rotschuo

Route
Kanu
Länge
6.0 km
Dauer
1 h
×

Diese kurze Route führt am Bürgenstock entlang, welcher wie eine Halbinsel im Vierwaldstättersee liegt. Das faszinierende an dieser Route sind die Natur-Ufer, die Ruhe, die diversen Kiesplatze, welche zum Verweilen und Baden einladen, sowie die schöne Flora und Fauna.

Fahrt entlang der Hafemole (Achtung auf ein- und ausfahrende Boote). Anschliessend folgt eine Schwimmzone (Fahrverbotszone). Daher ausserhalb der gelben Bojen paddeln.

1.0 km:
Weiter am Ufer entlang paddeln. Vorsicht auf Kursschiffe bei der Schiffsstation Ennetbürgen.

ab 3.0 km:
Es stehen verschiedene Rastplätze (Kiesstrände) im Wald zur Verfügung, teilweise mit Feuerstellen, aber ohne WC-Anlagen.

4.5 km:
Am Ende des Bürgenstocks (Nas) befindet sich ein Kiesstrand mit Schiffanlegeplatz, Grillmöglichkeit und einem kleinen Unterstand mit Tisch und Bank.

Die anschliessende Seeüberquerung ist nur bei guten Wetterbedingungen, d.h. bei wenig Wind und Wellen, zu unternehmen. Bitte beachten Sie den Schiffsverkehr.

5.0 km:
Die Fahrt nach der Seequerung geht weiter Richtung Brunnen (keine Rastmöglichkeiten).

6.0 km:
Der Ausstieg erfolgt in der Bucht bei der Jugendherberge Rotschuo.

Technische Details

Art der Tour
Kanu
Start der Tour
Buochs, Wassersportzentrum Nidwalden, Seefeld 8
Ende der Tour
Gersau, Hostel Rotschuo
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
1 / 6
Aufstieg
0
Abstieg
0
Beste Jahreszeit
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
Wegbeschreibung

Buochs - Rastplatz Nas - Seeüberquerung - Rotschuo

Sicherheitshinweise

Wetter
Hier sollte die Wetterentwicklung über die ganze Tour beachtet werden. Besonders hilfreich ist der Regenradar von MeteoSchweiz. Bei unsicherer Wetterlage lieber kürzere Strecke mit verschiedenen Ausbootstellen paddeln. Kleidung dem Wetter anpassen (Sonnen-, Regen- und Kälteschutz). 

Wasser, Wind und Wellen
Der Vierwaldstättersee ist, wie jeder andere See auch, ständig wechselnden Bedingungen ausgeliefert. Für Kanu-Touren entscheidend sind Wassertemperatur, Wind und Wellen. Bei kaltem Wasser (unter 15° Celsius) sollte eine Tour nur von erfahrenen Kanuten in Angriff genommen werden. Bei starkem Wind und/oder Wellengang in Ufernähe bleiben oder gegebenenfalls ausbooten und das Abflauen von Wind und Wellen am Ufer abwarten. Sturmwarnung: Es gibt zwei Stufen, die Starkwindwarnung (40x Blinken pro Minute), macht auf die Gefahr von Böenspitzen bis 60km/h aufmerksam und die Sturmwarnung (90x Blinken pro Minute) auf Böenspitzen über 60km/h.

Sicherheit
Neben den natürlichen Gefahren wie Wind und Wellen sind auf dem See insbesondere die weiteren Verkehrsteilnehmer zu beachten. Kursschiffe und Berufsfischer, sowie Segelboote und Schwimmer, haben zu jeder Zeit Vortritt vor Kanuten. Von allen anderen (Motor-)Booten Abstand halten und Augenkontakt suchen, wenn gekreuzt werden muss. 

Ausrüstung

Für Kanu-Touren auf dem See bieten sich Seekajaks oder offene Kanadier an. Seekajaks sind eher schneller und sportlicher, mit Kanadier ist man eher gemütlicher unterwegs. Bei beiden Bootsarten gibt es die Möglichkeit, Gepäck mitzunehmen. Unverzichtbar für Kanu-Touren auf dem See sind Schwimmwesten und dem Wetter angepasste Kleidung. Vor allem sollten Sie auf genügend Kälteschutz (z.B. Fleece, Neopren, wasserdichte Jacke) achten. Empfehlenswert sind ausserdem Ersatzkleider, die im Falle einer Kenterung gute Dienste leisten können. Weiter gehören ein Mobiltelefon (wasserdicht verpackt) und eine kleine Apotheke auf jeder Tour ins Boot.


Kanu-Miete
Kanuwelt Buochs im Wassersportzentrum Nidwalden

Tipp des Autors
  • Rastplatz Nas: geeigneter Kiesstrand kurz vo der Seeüberquerung
Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Parken

Parkmöglichkeiten beim Strandbad Buochs-Ennetbürgen

Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel

Postauto bis Strandbad Ennetbürgen

Weitere Informationen und Links

Übernachten
Jugendherberge Rotschuo