loading ...
spinner

Im Wanderschuh zum Älplerrendez-vous

Route
Wandern
Länge
19.0 km
Dauer
6 ½ h
Beichlen
Foto: UNESCO Biosphäre Entlebuch, CC BY, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Im Wanderschuh zum Älplerrendez-vous
Foto: UNESCO Biosphäre Entlebuch, CC BY, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Kneippanlage Schwandalpweiher
Foto: UNESCO Biosphäre Entlebuch, CC BY, Region Luzern-Vierwaldstättersee
B&B Stotzig Dorbach
Foto: UNESCO Biosphäre Entlebuch, CC BY, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Kalkkrippe bei der Beichlen
Foto: UNESCO Biosphäre Entlebuch, CC BY, Region Luzern-Vierwaldstättersee
×

Wer eine Wanderung inmitten der Natur sucht, ist bei dieser Route goldrichtig. Geniessen Sie die Ruhe auf dieser Wanderung durch blumige Alpwiesen, kühle Wälder und sumpfige Moorlandschaften. An heissen Sommertagen laden mehrere Bergbäche zu einem Fussbad ein.

Am ersten Tag führt die Wanderung mit grandiosen Aussichten über das Beichlengfählins Hilfernthal. Ein kurzer Abstecher auf dem Höhenweg zum Beichlenkreuz ist sehr empfehlenswert. Sie werden mit einer fantastischen Rundsicht belohnt. Nicht nur die umliegende Bergewelt inklusive Berner Alpen ist von hier zu sehen, sondern eine Weitsichtbis zu der Jura-Kette oder Feldberg (D). Am Abend erholen Sie sich bei der Familie Wicki im B&B Stotzig-Dorbach, wo Sie miteinem feinen Nachtessen verwöhnt werden. Dabei lernen Sie das einfache Leben der Bergbauern kennen, ein Leben ohne Luxus. Dafür entschädigt die Natur, zum Beispielmit einer fantastischen Pflanzenvielfalt oder einem romantischen Sonnenuntergang. Am zweiten Tag geht es nach dem Älplerzmorgen via Hilfernpass durch das Moorgebiet nach Flühli weiter. Die müden Füsse können Sie in der Natur-Kneippanlage Schwandalpweiherwieder wieder stärken.

Die Tour endet im Dorf Flühli. Wer mag, kann noch den Emmenuferweg nach Schüpfheim wandern und von hier mit dem Zug zurück zum Ausgangspunkt nach Escholzmatt fahren.

Technische Details

Art der Tour
Wandern
Start der Tour
Bahnhof, Escholzmatt
Ende der Tour
Dorf, Flühli
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
4 / 6
Aufstieg
1045 m
Abstieg
1010 m
Beste Jahreszeit
April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung

Bahnhof, Escholzmatt - Hutten - Mittlerziegerhütten - Eygrat - Beichlengfählt - Stotzig Dorbach - Hofarni - Hilfernpass - Finsterwald - Schwändi - Dorf, Flühli

Literatur

Detaillierte Auskünfte sind im Flyer und der Wegbeschreibung Im Wanderschuh zum Älperrendez-vous enthalten. Diese sind auf der Webseite der UNESCO Biosphäre Entlebuch abrufbar.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und eine allwettertaugliche Ausrüstung sind unerlässlich. Empfehlenswert sind Fernglas, Pflanzen- und Tierbestimmungsbücher, evtl. auch ein Frottetuch, mit dem nach dem Barfusswandern die Füsse getrocknet werden können.

Tipp des Autors
  • Buchen Sie das 2-tägige Pauschalangebot inkl. Znüni im Hof Eygrat, währschaftem Nachtessen, Übernachtungund Älplerzmorge bei der Familie Wicki im Stotzig-Dorbach.
Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze sind beim Bahnhof Escholzmatt vorhanden.

Anreise / Rückreise

Escholzmatt liegt in der Mitte zwischen Bern und Luzern. Mit dem Auto erreichen Sie uns

- in 60 min. ab Luzern, via Wolhusen - Entlebuch - Schüpfheim

- in 60 min. ab Bern, via Worb - Grosshöchstetten - Langnau - Wiggen

- in 45 min. ab Thun, via Schallenberg

Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug von Luzern oder Bern nach Escholzmatt.

Weitere Informationen und Links

Familie Wicki
B&B Stotzig-Dorbach
6196 Wiggen
Tel. +41 (0)34 493 33 93
pius.wickigmx.ch

oder

Escholzmatt-Marbach Tourismus
Tourismus-Info Escholzmatt
Bahnhofstrasse 16
6182 Escholzmatt
Tel. +41 (0)41 486 01 30