loading ...
spinner
1 / 0
Ein Ausstellungsprojekt zur Lebensqualität im Entlebuch
WE LOVE ÄNTLIBUECH
2 / 0
Ein Ausstellungsprojekt zur Lebensqualität im Entlebuch
WE LOVE ÄNTLIBUECH

Was macht hohe Lebensqualität aus? Welche Aspekte sind für eine hohe Lebensqualität wichtig? Und wie können hohe Lebensqualität und Nachhaltigkeit in Übereinstimmung gebracht werden? Mit diesen Fragen setzt sich die Ausstellung «We love Äntlibuech» auseinander und setzt den Fokus auf das Entlebuch mit seinen Einwohnerinnen und Einwohnern.

Die Ausstellung basiert auf dem Forschungsprojekt „Nachhaltige Lebensqualität in Pärken von nationaler Bedeutung“ der Universität Bern. Dieses hat gezeigt, dass im Entlebuch die durchschnittliche Lebensqualität sehr hoch ist – noch höher als in anderen Regionen der Schweiz. Die Forschungsresultate dienen uns als Grundlage für eine Spurensuche: Warum ist die Lebensqualität im Entlebuch besonders hoch? Welche Lebensaspekte machen die Lebensqualität besonders hoch? Und wie steht es um die Nachhaltigkeit dieser hohen Lebensqualität: können auch unsere Enkel noch dieselbe hohe Lebensqualität geniessen – oder leben wir über unseren Verhältnissen?

Die Ausstellung wird keine abschliessenden Antworten liefern. Sie soll die Besucher anregen, über die eigene Lebensqualität nachzudenken: Was macht sie aus? Wie lange wird sie so erhalten bleiben? Wie zufrieden bin ich mit wichtigen Aspekten? Es geht also auch darum, sich kritisch mit dem eigenen Leben auseinanderzusetzen. Die Ausstellung wird da und dort Wege und Alternativen zu eingespielten Lebensmustern bieten, die für die einen passen, für andere nicht. Das Ziel der Ausstellung ist es, sich den verschiedenen Aspekten der eigenen Lebensqualität bewusst zu werden und da und dort einen Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Lebensqualität zu wagen.

Events: Begleitprogramm

Begleitend zur Ausstellung organisieren wir Anlässe mit einem direkten Bezug zum Thema Lebensqualität. Diese werden laufend organisiert, es lohnt sich also, immer mal wieder reinzuschauen.

  • 14. Oktober, 19 Uhr, Entlebucherhaus
    Nachhaltige Lebensqualität im Entlebuch aus Sicht der Wissenschaft

    Thea Wiesli und Thomas Hammer, Universität Bern

    Wie hoch ist die Lebensqualität im Vergleich zu anderen Regionen der Schweiz? Welche Aspekte tragen im Entlebuch aus Sicht der Bevölkerung besonders zur Lebensqualität bei? Wie nachhaltig ist die Lebensqualität im Entlebuch einzustufen? Auf diese und ähnliche Fragen geben die zwei Forschenden der Universität Bern Auskunft und informieren uns aus erster Hand über die wichtigsten Forschungsresultate, welche den Anstoss zur Ausstellung im Entlebucherhaus gegeben haben.
  • 28. Oktober, 13:00 – 17:30, Entlebucherhaus
    Zukunftsworkshop mit Interessierten und Engagierten

    In einem halbtägigen Zukunftsworkshop kommen wir ins Gespräch über Zukunftsbilder und Zukunftsgestaltung. Wir schauen zurück auf frühere Zukunftsbilder und damit verknüpfte Hoffnungen und Versprechungen. Und wir schauen nach vorne, auf das Leben zukünftiger Generationen und deren Lebensqualität- im Entlebuch und weltweit. Der Workshop wird filmisch aufgezeichnet und in die Ausstellung integriert. Dieser Anlass findet nur für angemeldete Personen statt. Wollen Sie mit dabei sein? Anmeldung bis 15. Oktober an f.knausbiosphaere.ch
  • 18. November, 19 Uhr, Entlebucherhaus
    Landschaft und Lebensqualität in Kunst und Wissenschaft

    Die Landschaft, ihre Qualität und Gestaltung sind zentrale Aspekte für die Lebensqualität. An diesem Anlass gehen wir aus Sicht der Kunst (Ueli Bieri, Naturmaler) und der Wissenschaft (Florian Knaus, Forscher) darauf ein, wie Landschaft wahrgenommen wird, was schöne Landschaften sind und welchen Einfluss die Landschaft und ihre Qualität auf die Lebensqualität im Entlebuch haben.

Ausstellungsort und Öffnungszeiten

Die Ausstellung findet vom 30. September 2021 bis 20. März 2022 im Entlebucherhaus in Schüpfheim statt.

Die Öffnungszeiten sind jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr.
Für Gruppen auch nach Vereinbarung.
Kontakt: Telefon 041 484 22 21 oder infoentlebucherhaus.ch

Bitte beachten Sie, dass für den Besuch der Ausstellung im Entlebucherhaus eine Covid-Zertifikatspflicht (getestet / genesen / geimpft) besteht.

Der Eintritt ist frei.

Ressourcen & Infomaterial

Impressum

Die Ausstellung wurde von der UNESCO Biosphäre Entlebuch (Florian Knaus) initiiert und gemeinsam mit dem CDE der Universität Bern (Thea Wiesli, Thomas Hammer), dem Entlebucherhaus (Rita Kuster), der Agentur ImRaum (Martin Handschin) ausgearbeitet. Szenografie: KlauserLienhard (Carlo Lienhard). Grafik: Rob&Rose (Dominique Fischer). Film Rob&Rose (Brigit Rufer). Schreinerarbeiten und Aufbau: Schreinerei Lötscher GmbH, Schüpfheim. Druck: Vögeli AG, Langnau.