loading ...
spinner

Kulturschätze der UNESCO Biosphäre Entlebuch

Wallfahrtsort Heiligkreuz - Ein sehens- und schützenwerter Ort

×

Die Besiedelung des Entlebuchs wurde von Klöstern gesteuert. Neben den Bauernhöfen wurden bei der Besiedlung des Entlebuchs Dörfer gegründet, in denen eindrückliche Kirchen und Klöster gebaut, Handwerksbetriebe angesiedelt und Wohnhäuser erstellt wurden. Die historischen Dorfkerne aus dieser Zeit sind noch weitestgehend erhalten, weshalb Heiligkreuz, Escholzmatt und Marbach sogar im Inventar «Schützenswerte Ortsbilder und Kulturdenkmäler von nationaler Bedeutung» aufgeführt sind.

Sehenswerte Kultur- und Naturdenkmäler

Zu den wohl sehenswertesten Kulturdenkmälern der Region zählt die Wallfahrtskirche in Heiligkreuz, welche schon seit 1480 besteht und von ein paar Brüdern des Zisterzienserordens gegründet wurde, die sich im abgelegenen Ort Heiligkreuz oberhalb Entlebuch niederliessen. Nach dem die Brüder den Ort verliessen entwickelte sich Heiligkreuz zum Wallfahrtsort, da in der Kapelle eine bedeutende Kreuzreliquie liegt, die der Legende nach von einem Ochsen bis in die Region getragen wurde. Von Heiligkreuz haben Sie zudem eine wunderschöne Aussicht, können Kraft bei den mächtigen Kraftbäumen schöpfen oder auf dem Seelensteg im nahen Wald Erholung finden.

1 / 2

Die Wallfahrtskirche Heiligkreuz - Ein bedeutendes Kulturdenkmal

2 / 2

Kraftbaum bei Heiligkreuz - Ein uraltes Naturdenkmal

×

Im Dorf Marbach liegt mitten im Wald die Lourdes Grotte, zu der ein Pilgerweg ab dem Dorf führt. Traditionelle Holzbrücken wie die Zinggenbrücke bei Hasle sind beispielsweise am Emmenuferweg zu überqueren.

1 / 2

Lourdes Grotte in Marbach - eine Oase der Ruhe

2 / 2

Traditionelle Holzbrücke am Emmenuferweg bei Hasle

×

Traditionelle Entlebucher Häuser

Nicht nur die Sprache der Entlebucher ist anders als die ihrer Nachbar-Regionen, sie wohnen auch anders! In Escholzmatt ist ab der Kirche ein «Historischer Dorfrundweg» durchs Dorf ausgeschildert. Viele der Häuser im historischen Dorfkern weisen die typische Fassade aus Holzschindeln auf. Die Holzschindeln werden beispielsweise vom Schindelmacher Bruno Fallegger der Firma Josef Bucher AG in Escholzmatt aus regionalem Holz hergestellt. Sie sind äusserst funktional, da sie dank dem «Tannzapfen-Effekt» sehr lange halten: Bei Regen bleibt die Fläche der Schindeln verschlossen, bei Trockenheit wölben sie sich und sorgen für eine Belüftung.

1 / 2

Haus mit typischer Fassade aus Holzschindeln

2 / 2

Bruno Fallegger fertigt aus Holz Schindeln an

×

Die Architektur der Bauernhäuser des Entlebuchs entwickelte sich aufgrund funktioneller Rahmenbedingungen (kleine, arme Betriebe) zu einem eigenständigen, regionalen Typus, dem Entlebucherhaus. Typisch für diesen Typ ist die giebelparallele Unterteilung in Wohnhaus und Stall, wobei der obere Stock von einem Heustock eingenommen wird. Das Entlebucherhaus unterscheidet sich vom Berner Bauernhaus durch die bunten Fensterläden, die kleineren Vordächer, die fehlenden Lauben und die typische Fassade aus Holzschindeln. Dieser regionaltypische Bautyp ist nur noch in wenigen Fällen erhalten und darum schützenswert.

Regionaltypisches Bauernhaus – das sogenannte Entlebucherhaus

×

Entlebucher Alpen

Wer in den höheren Lagen des Entlebuchs unterwegs ist, wird bald feststellen, dass viele Alpgebäude im Sommer noch bewohnt sind und Tiere auf den Alpweiden grasen. Die traditionellen Alpgebäude weisen ein sogenanntes 4-Schilt-Dach auf, meist stehen daneben noch kleinere Holzgebäude aus Holz (z.B. Spycher zur Lagerung von Käse) und ein Stall. Traditionellerweise findet die Alpauffahrt (Auftrieb der Kühe auf die Alp) Mitte Juni statt, so dass die Kühe den ganzen Sommer verbringen, wo sie frische Alpkräuter fressen. Ende September werden die Tiere wieder ins Tal getrieben. Dazu werden die Kühe mit Blumen geschmückt und tragen grosse Glocken (Trycheln). Die Alpabfahrt Schüpfheim ist auch für Besucher offen.

1 / 3

Alp Imbrig: Traditionelles Gebäude mit Trycheln (Kuhglocken) für Alpabfahrt

2 / 3

Traditioneller Holzbrunnen und Spycher, Brüederenalp bei Entlebuch

3 / 3

Ziegen auf der Alp Schlund bei Sörenberg

×

Regionales Kulturmuseum

Wer sich tiefer für die Geschichte des Entlebuchs und Kulturschätze der Region interessiert, dem sei das Entlebucherhaus in Schüpfheim empfohlen, das in einer reichhaltigen Ausstellung unterschiedliche Aspekte der Geschichte und Kultur beleuchtet.