loading ...
spinner

Medien

Liebe Medienschaffende - Willkommen in der UNESCO Biosphäre Entlebuch!

Kaum eine andere Region der Schweiz besitzt so viele Naturschätze wie wir. Hier sind die grössten und zahlreichsten Moorlandschaften der Schweiz und eine Tier- und Pflanzenwelt von (inter)nationaler Bedeutung. Als lebendige Modellregion für nachhaltige Entwicklung wollen wir Verantwortung für unseren Lebensraum übernehmen. Wir wollen unsere vielfältige Natur und Kultur erhalten, die schlagkräftige und innovative Regionalwirtschaft stärken und gemeinsam als lernende Region und Organisation unterwegs in die Zukunft sein.

Sie haben Fragen zur UNESCO Biosphäre Entlebuch, brauchen professionelles Bildmaterial oder sind auf der Suche nach Kontakten für eine spannende Reportage. Wir unterstützen Sie gerne!

Kontakt für Journalisten

Für weiterführende Information, Bildanfragen oder die Organisation von Interviews und Medienreisen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Theo Schnider
Direktor UNESCO Biosphäre Entlebuch - Unternehmenskommunikation
t.schniderbiosphaere.ch
Telefon +41 (0)41 485 88 54

Ueli Mattmann
Erlebnis-PR / Planung und Begleitung von Medienreisen
u.mattmannbiosphaere.ch
Telefon +41 (0)41 485 88 52

Franziska Hofer
Erlebnis-PR / Zustellung von Bild- und Informationsmaterial
f.hoferbiosphaere.ch
Telefon +41 (0)41 485 88 58

Bild & Videomaterial

Wir haben eine grosse Auswahl an professionellem Bild- und Videomaterial, welches wir Ihnen für Ihre Medienarbeit kostenlos abgeben. Gerne stellen wir das für Sie passende Material zusammen. Hier eine Auswahl von unseren schönsten Bildern.

Kontakt
Franziska Hofer, Marketingpool Entlebuch
f.hoferbiosphaere.ch
Telefon +41 (0)41 485 88 58

News & Medienmitteilungen

Kampagne «Ein Segen für alle»

Mit Annahme der Rothenthurm-Initiative zum Schutz der Moore begann 1987 eine Zeit, die für viele Betroffene anfänglich ein Fluch war. Ab 2001 machte man sich im Entlebuch auf, den Moorschutz in Harmonie mit wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklung zu bringen. Heute, zwanzig Jahre später, ist die UNESCO Biosphäre Entlebuch nicht nur ein Glücksfall für die Moore, sondern ein Segen für alle. Und darüber hinaus ein von der UNESCO als lebendige Modellregion bezeichnetes Vorbild für Biosphärenreservate auf der ganzen Welt.

  • Medienmitteilung «Ein Segen für alle» (197 KB)
  • Imagebroschüre «Ein Segen für alle» (deutsch) (3 MB)
  • Imagebroschüre «Ein Segen für alle» (englisch) (3 MB)
  • Z-Card mit Kurzinformationen zur UNESCO Biosphäre Entlebuch (deutsch) (648 KB)
  • Z-Card mit Kurzinformationen zur UNESCO Biosphäre Entlebuch (englisch) (671 KB)

Biosphäre Aktuell

  • Biosphäre Aktuell_April 2019 (420 KB)
  • Biosphäre Aktuell_August 2018 (856 KB)

Medienmitteilungen & Geschäftsbericht

  • Geschäftsbericht 2018 (9 MB)
  • Musikkurse in der Biosphäre - MM vom 06.06.2019 (688 KB)
  • Schulprojekt Wildbienen - MM vom 05.06.2019 (614 KB)

News Sommer 2019

Rollsportpark Schüpfheim
Ein neuer attraktiver Bewegungsort im Entlebuch! Genau das wollte der Trägerverein Rollsportpark Schüpfheim schaffen. Der Park ist bereits ein Magnet für alle, die gerne draussen Sport treiben und verweilen. Auf dieser Sportanlage können sich bereits kleine Kinder, aber auch Jugendliche sowie Erwachsene mit allen ihren Rollsportgeräten austoben. Der Pumptrack mit den drei Teilbereichen Pumptrack, Mini-Pumptrack und Rollstuhl-Track, sowie auch die Skateanlage sind täglich geöffnet und der Eintritt ist für alle Rollsportfans kostenlos.

Clientis Flowtrail Marbachegg
Am 29. Juni 2019 wird der Clientis Flowtrail Marbachegg für Mountainbiker von der Marbachegg nach Marbach eröffnet. Er eignet sich sowohl für Anfänger wie auch geübte Biker. Die 4.6 Kilometer lange abwechslungsreiche Strecke mit spielerischen Elementen, die auch ohne ausgeprägte Fahrtechnik gemeistert werden kann, zaubert allen Mountainbikern von Gross bis Klein und Jung bis Alt gleichermassen ein breites Grinsen ins Gesicht. www.marbachegg.ch
 

FoodTrail Marbach
Eine grossartige Landschaft mit Genuss erleben. In Zusammenarbeit mit Coop und dem Netzwerk Schweizer Pärke wird gerade ein ganz tolles Angebot geschaffen. Den «FoodTrail» – eine genussvolle Schnitzeljagd durch Marbach in der Biosphäre Entlebuch. Dass sich die Wasserbüffel in Marbach wohl fühlen ist kein Geheimnis mehr! Nur die wenigsten wissen aber, dass der Wasserbüffel mit seinem freundlichen und gutmütigen Charakter sehr sensibel ist. Die Tiere sind bereits seit 1996 in der Region heimisch, auf dem Hof Schufelbühl in Marbach sind sie seit 2009 beheimatet. Wenn die Herde auf der Wiese steht, schmeigen sie sich richtiggehend in die wunderschöne Talschaft ein, im Hintergrund stets die unvergleichliche Hügel- und Berglandschaft von Marbach. Um die Milch der Tiere zu nutzen hat die Bergkäserei in Marbach eine Rezeptur für die Herstellung des berühmten Büffelmozzarellas entwickelt und stellte den ersten Schweizer Büffelmozzarella her. Auf den Spuren der Wasserbüffel entdecken Besucher von nah und fern das idyllische Dorf von der kulinarischen Seite. Der neue «FoodTrail» in Marbach bietet einen erlebnisreichen Tag mit der ganzen Familie, mit Freunden Arbeitskolleginnen und Kollegen.

FlowerWalk – neue Streifzüge durch die Biosphäre Entlebuch
Nur was wir kennen, werden wir auch schätzen und schützen – diese Weisheit gilt auch, wenn es um den Schutz der Biodiversität geht. Die kostenlose App «Flower Walks» trägt spielerisch, aber mit fundierten Informationen zur besseren Wahrnehmung der biologischen Vielfalt in der Schweiz bei. In den schönsten Landschaften der Schweiz können auf rund 60 botanischen Streifzügen 1100 wildlebende Pflanzenarten und ihre Geheimnisse entdeckt werden. Wiesen-Salbei, Pfaffenhütchen und Hirtentäschchen: diese Pflanzen kannte früher jedes Kind. Heute klagen Lehrkräfte, ihre Schüler könnten nicht mehr ein Meerschweinchen von einem Eichhörnchen unterscheiden. Es herrscht Einigkeit darüber, dass vor allem die junge Generation den Bezug zu Natur verloren hat und damit den Wert der biologischen Vielfalt zu wenig erkennt. Man muss nicht alle 3000 wildlebenden Pflanzen der Schweiz bestimmen können, um die biologische Vielfalt in der Schweiz schätzen zu lernen. Nur schon wenige Geschichten aus der Wunderwelt der Pflanzen genügen, um Pflanzen nicht mehr nur als grüne Masse, sondern als Lebewesen mit speziellen Eigenschaften wahrzunehmen. Entdecken Sie die drei neuen FlowerWalks durch die Biosphäre: «Durch die grösste Moorlandschaft der Schweiz, vom Glaubenberg nach Flühli», «Moorlandschaften auf der Rossweid» und «von Flühli über die Schrattenflue nach Kemmeribodenbad».

So funktioniert es: Auf den Streifzügen werden die Nutzenden via GPS-Funktion auf botanische Besonderheiten am Wegrand hingewiesen und mit spannenden Hintergrundinformationen versorgt – und zwar genau dort, wo die jeweilige Pflanzenart am Wegrand vorkommt. Dank der Bildergalerie ist das Erkennen der Pflanzen vor Ort ein Kinderspiel. So macht Botanik Freude! Die App steht im App Store sowie auf Google Play zur Verfügung. www.flowerwalks.ch

Familienfischerangebote Eisee
Der Eisee auf dem Brienzer Rothorn ist ein Naturparadies schlechthin. Ob für Plausch-Fischer, Wanderer, Geniesser, ja für die ganze Familie bietet er ein schönes Ausflugsziel. Da auch die Kinder gerne die Angelrute ins türkisblaue Wasser vom Eisee schwingen und sich beim Fischen betätigen, gibt es beim Eisee neu attraktive Pauschalangebote für die ganze Familie. Zum einen das Tagespatent für die gesamte Familie oder gleich ein ganzes Tagesangebot inkl. Bahnfahrten mit der Luftseilbahn und Sesselbahn sowie die Patente für alle Familienmitglieder. Wer kein Glück beim Fischen findet, der bekommt bestimmt einen leckeren Fisch auf der sonnenverwöhnten Terrasse vom Berghaus Eisee, wo sich das neue Gerantenpaar Michael und Monika Schätzler um das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Weitere Informationen

Haselnussweg Hasle
Das Wappen von der Ortschaft liefert ein kleiner Hinweis auf dieses neue Angebot: die dreiteilige grüne Haselstaude mit sechs grünen Blättern und neun schwarzen Haselnüssen. Auf dem neuen Haselnussweg sind an neun Orten kleine Schätze versteckt. Wie man diese findet? Natürlich nur mit einer passenden Schatzkarte! Und wer weiss, wo Haselnüsse sind, sind auch oft putzige Eichhörnchen unterwegs. Der Haselnussweg wird erstmals am Hasler-Erläbnistag vom 22. Juni vorgestellt und natürlich haben kleine und grosse Schatzsucher an diesem Tag die Möglichkeit, die Schätze zu suchen. www.hasle-heiligkreuz.ch

Neueröffnung Kulturweg Schüpfheim
Die (Neu-)Eröffnung des Kulturweges ist am 29. Juni 2019 geplant. Insgesamt 19 Informationstafeln zur Geschichte und zu ehemaligen und aktiven Institutionen in Schüpfheim werden aufgestellt. Ergänzend hinzu kommen die 22 Lebensbäume des keltischen Baumkreises, welche ebenfalls entlang des Weges zu finden sind.

Neue Kurs- und Exkursionsangebote
Unterwegs als «Wilde Köche», den Köhler begleiten oder geführte Skizzier-, Zeichnen- und Aquarell-Tage «plein air» in der Naturlandschaft – die Ausflugswelt Entlebuch verzaubert ihre Gäste mit einer einmaligen Vielfalt an Naturjuwelen. Im Sommerprogramm 2019 finden Sie allerlei neue Kurse und Exkursionen, aber auch altbewährte wie die Karst & Höhlen Exkursion oder der Kurs Wildkräuterküche.